Leinen & Halsbänder keine Kommentare

Geschirr oder Halsband: was ist für meinen Hund am besten?

In unserem Artikel über Hundeleinen haben wir das Thema bereits angesprochen: Ihr habt die Möglichkeit eure Hundeleine an Hundehalsband oder Hundegeschirr zu befestigen. Geschirr oder Halsband: Was davon ist eigentlich besser?

Zeichnung von zwei Hunden, die sich ansehen. Der eine trägt ein Halsband und der andere ein Geschirr.

Diese Frage Geschirr oder Halsband? ist tatsächlich gar nicht so leicht und schon gar nicht pauschal zu beantworten. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle, angefangen beim Alter des Hundes bis hin zur geplanten Aktivität oder auch dem Level der Erziehung.

🛍Hundehalsbänder shoppen

🛍Hundegeschirre shoppen


Die Entscheidung, ob Geschirr oder Halsband verwendet werden, sollte hinsichtlich der Gesundheit und des Wohlbefindens des Hundes getroffen werden und nicht hinsichtlich der Optik.

Wir werden euch beide Alternativen in diesem Artikel ausführlich erklären und auf die jeweiligen Vor- und Nachteile eingehen. Letztendlich bleibt die Entscheidung, was ihr verwenden möchtet, natürlich euch überlassen.

❗️Eine Ausnahme ist hier der Einsatz einer Schleppleine. Diese sollte unter keinen Umständen am Halsband befestigt werden und sollte nur in Kombination mit Geschirr verwendet werden. Unabhängig von Alter, Größe, Charakter des Hundes oder sonstigen Faktoren sollte man hier keine Ausnahme machen.

Hund mit Halsband und Geschirr


🐾 Hundehalsband

▷ Was für Halsbänder gibt es?

Halsbänder gibt es aus verschiedenen Materialien, wie beispielsweise Leder, Nylon oder Biothane. Neben der Materialunterschiede haben Halsbänder zudem unterschiedliche Verschlüsse.

Wenn ihr mehr über die unterschiedlichen Arten von Hundehalsbändern erfahren möchtet, lest unseren Artikel zum Thema Hundehalsband. Dort erklären wir euch außerdem, auf was ihr beim Kauf achten solltet.

Hund mit Halsband liegt auf einer Wiese

Wann ein Halsband Sinn macht

Gut erzogene und ruhige Hunde, die ohne Probleme an der Leine gehen, ohne ständig fest zu ziehen, können ruhigen Gewissens mit Halsband ausgeführt werden. Die Leine ist bei solchen Hunden nicht dauerhaft angespannt und sie lehnen sich nicht mit ihrem gesamten Gewicht dagegen. Daher wird beim Tragen eines Halsbandes auch kein ständiger Druck auf den Hals des Hundes ausgeübt. Es besteht unter normalen Umständen keine Verletzungsgefahr.

Es gibt zudem den seltenen Fall, dass ein Hund mit dem Tragen eines Geschirrs nicht klar kommt. Tatsächlich kann es vorkommen, dass manche Hunde das Geschirr als derart unangenehm und störend empfinden, dass hier wirklich nur der Griff zum Halsband bleibt.

Zudem gibt es natürlich Situationen, in denen ein Geschirr zu viel des Guten ist. In den eigenen vier Wänden ist ein Hundegeschirr selbstverständlich völlig überflüssig. Ebenso braucht ihr selbstverständlich kein Geschirr für Aktivitäten, bei denen sich euer Hund frei ohne Leine bewegt, wie beispielsweise beim Schwimmen.

🐶 Apropos Aktivitäten mit Hund: Wir haben hier ein paar interessante Artikel dazu für euch!

Hund mit Halsband und Leine auf einer Wiese mit Stock im Maul

Halsbänder sind prinzipiell für alle Situationen bedenkenlos verwendbar, in denen nicht das Risiko besteht, dass der Hund sich durch eigenes Verhalten oder durch Kontrolle des Besitzers am Hals verletzen kann. Wenn euer Hund zum Beispiel in der Nähe anderer Hunde nervös wird und dann dazu tendiert, stärker an der Leine zu ziehen, dann solltet ihr bei einem Besuch im Hundepark lieber ein Geschirr verwenden. Dort bestünde das Risiko, dass euer Hund selbst sehr stark an der Leine zieht und sich dabei verletzt oder dass ihr, um ihn in dieser stressigen Situation unter Kontrolle zu halten, selbst mehr Kraft aufwenden müsst und ihr selbst ihn dabei verletzt.

Ihr merkt also: Die Wahl zwischen Halsband und Geschirr ist abhängig von Erziehung und Charakter des Hundes, aber eben auch von der Situation, der er ausgesetzt ist.


🐾 Hundegeschirr

Für jede Situation, jeden Hund und jede Aktivität gibt es bestimmte Hundegeschirr Modelle, die man am besten verwenden sollte. Die verschiedenen Hundegeschirr Arten haben einen gänzlich unterschiedlichen Aufbau. Der Aufbau eines Geschirrs bestimmt den Bereich, auf dem Druck und Belastung beim Tragen liegen. Zudem gibt es unterschiedliche Hundegeschirre für jede Aktivität und passend dazu variiert auch die Bewegungsfreiheit, die dem Hund beim Tragen geboten wird. Art und Anzahl der Gurte und auch Einstellung der Geschirre unterscheiden sich. In unserem Artikel zum Thema Hundegeschirr gehen wir ganz genau auf diese Faktoren ein und stellen euch die wichtigsten Hundegeschirr Arten vor.

▷ Die Vorteile von Hundegeschirren und wann man sie verwenden sollte

Dadurch dass bei Geschirren der Druck auf den Hals des Hundes teilweise oder sogar komplett genommen wird, ist die Verletzungsgefahr für den Hund natürlich hier deutlich geringer. Der Hals ist beim Hund genauso wie beim Menschen sehr empfindlich. Luftröhre und Kehlkopf können leicht Schaden nehmen, wenn zu viel Druck darauf ausgeübt wird.

Hund mit Hundegeschirr im Freien

Habt ihr einen Hund, der sehr stark zieht, wenn er an der Leine geht, kann er sich mit einem Halsband leicht verletzen. Hunde, die diese Angewohnheit typischerweise haben, sind Welpen und junge Hunde, die aufgrund ihres Alters und Charakters noch etwas stürmischer und vor allem auch sehr neugierig sind. Hunde, die noch nicht richtig erzogen sind oder es auch einfach nicht gewohnt sind, an der Leine zu gehen, könnten mit Halsbändern auch ihre Probleme bekommen.

Natürlich ist es gerade aufgrund dieses Drucks im Halsbereich leichter, einen Hund mit Halsband mit nur einem Ruck unter Kontrolle zu bekommen. Letztendlich spielt man hier aber mit der Gesundheit des Tieres und statt in solch einem Fall zum Halsband zu greifen, sollte man eher an der Erziehung des Hundes arbeiten, um die Kontrolle über ihn zu haben.

▷ Mein Hund mag kein Geschirr. Was kann ich tun?

Bevor man hier einfach zum Halsband greift, gibt es ein paar Dinge, die ihr versuchen könnt:

  • Habt ihr die richtige Art von Geschirr für euren Hund gewählt? Vielleicht kommt er mit einem anderen Modell viel besser zurecht. Wenn euer Hund nur einen Teil des Geschirrs, wie z. B. den Brustbereich als unangenehm empfindet, dann probiert doch einmal ein Geschirr aus, das in ebendiesem Bereich minimalistischer gestaltet ist oder dort überhaupt keine Gurte hat.
  • Hat das Geschirr die richtige Größe? Wenn das Geschirr aufgrund der Größe nicht richtig sitzt, dann wird euer Hund damit niemals glücklich werden. Lasst euch im Zweifel in einem Fachgeschäft vom Profi beraten. Mit unserer App findet ihr dafür Orte in eurer Nähe! 📱
  • Wenn diese beiden Punkte abgehakt sind, stellt sich die letzte Frage: Muss euer Hund sich vielleicht einfach nur daran gewöhnen? Wenn er noch nie zuvor ein Geschirr getragen hat, dann muss man dem Hund vielleicht einfach nur Zeit geben, damit er sich damit anfreunden kann. Zieht ihm das Geschirr immer mal wieder an, anfangs nur für ein paar Minuten und dann immer länger. Wendet in der Zeit, in der er das Geschirr trägt, das Prinzip der positiven Konditionierung an: das heißt, sorgt in einer bestimmten Situation – hier das Tragen eines Geschirrs – für eine positive Assoziation. Spielt mit eurem Hund, gebt ihm Leckerlies und lobt ihn. Diese positiven Dinge wird er mit dem Tragen eines Geschirrs verknüpfen und dadurch die Angst oder Abneigung davor verlieren.

Hund mit Geschirr in einem Boot mit einem See im Hintergrund


Geschirr oder Halsband: Wie seht ihr das? Lasst uns doch in den Kommentaren wissen, ob und warum ihr lieber Halsband oder Geschirr nutzt oder je nach Situation vielleicht sogar beides?  🐶Wir freuen uns über euer Feedback!

keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht