Hundegesundheit keine Kommentare

Grasmilben beim Hund: erkennen, behandeln und vorbeugen

Wenn ihr merkt, dass sich euer Hund ungew√∂hnlich h√§ufig juckt und kratzt, dann k√∂nnte es die Schuld von Grasmilben, oder auch Herbstgrasmilben genannt, sein. Dabei sind diese Parasiten nur im Larvenstadium ein √Ąrgernis f√ľr deinen Hund ‚Äď erwachsene Milben sind v√∂llig harmlos. Aber wie erkenne ich √ľberhaupt, dass mein Hund von Grasmilben befallen ist? Was kann ich dagegen tun? Und wie kann ich vorbeugen? Alles was ihr dar√ľber wissen m√ľsst, erfahrt ihr hier.


Die Themen im √úberblick:

‚óŹ Was sind Grasmilben
‚óŹ Wann treten Herbstgrasmilben auf?
‚óŹ Wie gelangen Grasmilben auf meinen Hund?
‚óŹ Was sind die Symptome?
‚óŹ Wie erkenne ich, ob mein Hund von Grasmilben befallen ist?
‚óŹ Kann ich den Befall von Herbstgrasmilben vorbeugen?


Was sind Grasmilben?

Grasmilben oder auch Herbstgrasmilben genannt, sind Parasiten die zu der Spezies der Spinnentiere geh√∂ren. Sie befallen bevorzugt Tiere wie M√§use, Hunde und Katzen. Weltweit gibt es ca. bekannte 30.000 Milbenarten ‚Äď damit sind sie die artenreichste Gruppe der Spinnentiere.

F√ľr unsere Hunde sind die spinnenartigen Parasiten erstmal ungef√§hrlich. Jedoch kann der heftige Juckreiz √ľberm√§ssiges Lecken, Bei√üen und Kratzen bei eurem Hund ausl√∂sen ‚Äď was wiederum zu Entz√ľndungen oder sogar offenen Stellen f√ľhren kann.

Wann treten Herbstgrasmilben auf?

In unseren Breitengraden treten die Grasmilben je nach Witterung zwischen April und Oktober auf. Warme, sonnige und trockene Tage lieben sie besonders. Zu finden sind die Parasiten auf Wiesen und an Waldr√§ndern. Grasmilben-Larven befallen oft nur ein Tier ‚Äď aber wenn, dann in Massen. Eine √úbertragung von Tier zu Tier oder auch von Tier zu Mensch ist jedoch relativ unwahrscheinlich.

Sobald es den ersten Frost bei uns gibt, hat sich das Thema mit den Grasmilben beim Hund erledigt. Die Larven werden bei dieser Witterung abgetötet.

Wie gelangen Grasmilben auf meinen Hund?

Die Neotrombicula autumnalis (lateinischer Name der Herbstgrasmilbe) ist gerne in feuchten Gebieten unterwegs, wo sie auch ihre Eier legen. Wenn der Fr√ľhling kommt, schl√ľpfen die Larven und siedeln sich an Grashalmen, Zweigen und Bl√§ttern an. Sobald ein potenieller Wirt, wie zum Beispiel euer Hund, vorbeikommt, heften sie sich an ‚Äď bevorzugt an Stellen wo die Haut d√ľnn und fein ist. Zum Beispiel zwischen den Zehen, an den Augen, in der Leistengegend, am Bauch oder auch am Nasenr√ľcken.

Die Grasmilben ern√§hren sich vom Gewebe der oberen Hautschicht, welches sie mit ihrem Mundwerkzeug und der Speichelfl√ľssigkeit l√∂sen. Das dauert in der Regel einige Tage und danach fallen sie von ihrem Wirt ab.

Was sind die Symptome?

Hautentz√ľndung durch Herbstgrasmilben beim Hund

Die Symptome bei einem Befall mit Herbstgrasmilben können sehr unterschiedlich sein. Je nach Hund und Intensität des Befalls gibt es verschiedene Ausprägungen. Vom Biss bis zum Erscheinen der Symptome vergehen ungefähr 24 Stunden.

Das sind die häufigsten Reaktionen, die ihr bei eurem Hund beobachten könnt:

  • Hautreaktionen mit R√∂tungen
  • Quaddeln, Pusteln und Krusten
  • √ľberm√§ssiger bis starker Juckreiz
  • Fellverlust durch Kratzen

Wenn die Larven abgefallen sind, können die Symptome noch weitere Tage anhalten bis sie letztendlich abklingen.

Wie erkenne ich, ob mein Hund von Grasmilben befallen ist?

Wenn ihr die o.g. Symptome feststellt und sie auch noch in den bekannten Monaten auftreten, liegt der Verdacht sehr nahe, dass es sich um Grasmilben beim Hund handelt. Beim näheren Betrachen der Stellen an eurem Hund, die er aufällig häufig juckt, kratzt und leckt, könnt ihr vielleicht auch die orange-rötlichfarbenen Larven erkennen.

Ganz sicher kann die Diagnose nur beim Tierarzt gestellt werden. Deshalb empfiehlt es sich beim Verdacht einen aufzusuchen ‚Äď auch um starke Entz√ľndungen¬† der Haut zu vermeiden.

Kann ich den Befall von Grasmilben beim Hund vorbeugen?

Grasmilben beim Hund

Ein Patenrezept gegen Grasmilben gibt es leider nicht. Aber ihr k√∂nnt den Befall zum Beispiel vorbeugen, in dem ihr Auslauffl√§chen mit hohem Gras meidet ‚Äď das sind die typischen Lebensr√§ume der Milben. Au√üerdem k√∂nnt ihr eure Spazierg√§nge in die fr√ľhen Morgenstunden verlegen, denn dann sind die Larven weniger aktiv.

Zus√§tzlich k√∂nnt ihr nach eurer Gassirunde die Pfoten eures Hundes mit lauwarmen Wasser absp√ľlen, dann werden die Larven abgesp√ľlt und k√∂nnen erst gar nicht t√§tig werden.

Es gibt auch Pr√§parate gegen Floh- und Zeckenbefall ‚Äď spezielle Repellentien, die deinen Hund auch vor einem Befall durch Herbstgrasmilben sch√ľtzen k√∂nnen. Dazu kann euch aber am besten der Tierarzt eures Vertrauens beraten.


Zum Gl√ľck ist unsere Frieda bisher von einem Befall verschont geblieben. Wie ist es bei euch? Habt ihr schon Erfahrungen mit Herbstgrasmilben bei eurem Hund gemacht? Dann schreibt uns gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag oder per eMail an feedback@dogsplaces.de


keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht